Béost
Bourg de Béost depuis la route de Bagès

Béost – auf den Spuren des baulichen Kulturguts

Um den besonders guten Zustand und die Vielfältigkeit der Einmeißelungen und dekorativen Ornamente der Häuser, die für das Ossautal so typisch sind, in den Vordergrund zu stellen, wurde in Beost (197 Einwohner, Höhenlage 520 m) ein Rundgang mit Erklärungen in Bezug auf das Kulturgut geschaffen: Blumen, Motive mit religiöser und politischer Bedeutung und Handwerkszeug verzieren Steine, Türstürze und Fassaden …

Einige mit einer Muschel verzierten Fassaden erinnern daran, das Béost eine Etappe des Jakobsweg ist, wovon ebenfalls das Schloss (aus dem 12. Jahrhundert) und die Kirche (Besichtigung mit Führung) zeugen. Schöner Spaziergang zum Weiler Bagès, die Heimat eines Schäfers, der im 19. Jahrhundert als Botaniker Berühmtheit erlangte (Pierrine Gaston Sacaze).

Mairie
05 59 05 31 93
05 59 05 46 06
commune-de-beost@wanadoo.fr