Aste-Béon
Bourg d'Aste vu d'Estéret

Aste – Felsvorsprung über dem Gletschertal

Zwischenstation für den Hochweidenauftrieb (die Herden durchqueren diesen Ort bei ihrer jährlichen Wanderung in die Hochlagen), schöne alte Scheunen …

Ein Spaziergang zum Port d’Aste lässt Sie ein herrliches Panorama hinunter ins Tal und auf unseren majestätischen Gipfel entdecken (Wanderweg nicht ausgeschildert).

Im Ort werden Sie auf der Fassade des Rathauses das Symbol unseres Tals bemerken: Einen Bären (aufgrund dessen das Tal möglicherweise seinen Namen erhielt) und eine Kuh als Symbol für die Weidewirtschaft.

Dieser Ortsteil gehörte früher zur Gutsherrschaft des Vizegrafen des Béarn. Sehenswert: Altaraufsatz und Gemälde in der Kirche.

Aste-Béon
Béon depuis le pont

Béon – Schlupfwinkel der Geier

Der das Dorf überragende Gipfel mit dem Namen «Pène de Béon» gewährt in seinen Felsspalten Gänsegeiern und Schmutzgeiern Unterkunft, die man teilweise am Himmel kreisen sehen kann.

Das Museum Falaise aux Vautours (Felsen der Geier) ist diesen noch vor einiger Zeit bedrohten Greifvögeln gewidmet, die heute unter Naturschutz stehen. 

Falaise aux Vautours
05 59 82 65 49
05 59 82 65 65
falaise.aux.vautours@wanadoo.fr
www.espacemuseographiquedelavalleedossau.com

Mairie
05 59 82 60 82
05 59 82 60 82
aste-beon.mairie@wanadoo.fr